Gruppenangebote für Kindergärten


Zu jeder Sonderausstellung im namu werden auch Bildungsveranstaltungen angeboten. Eine Übersicht der aktuellen und kommenden Angebote finden Sie hier:

 

Insekten  (bis zum 11. November 2018)

 

Zu den Sonderausstellungen "Stammzellen-Ursprung des Lebens"  wird es keine Bildungsangebote für Kindergärten geben.

 

Ab der Sonderausstellung "Gifttiere-Tödliche Lebensretter" wird es wieder ein geeignetes museumspädagogisches Programm für Kindergärten geben.

  


Detailfoto schillernder Eisvogelflügel

Kleine Farbforscher*innen unterwegs!

Warum gibt es bunte Vögel und graue Mäuse? Und wie wird aus Schwarz Kunterbunt? Mit eindrucksvollen kleinen Experimenten erkunden wir die Welt der Farben, begeben uns auf eine Entdeckungsreise in die namu Ausstellung und basteln kleine „Farbkunstwerke“. 

Alter: 5 und 6 Jahre

Dauer: 1,5 h

Anzahl: max. 10 Kinder

Kosten: 30 €

Treffpunkt: Museum

 



Foto Kinder beim Experimentieren mit Feuer

Kleine Feuerforscher*innen gesucht!

Experimente rund um ein “heißes Thema“.

Wofür brauchen wir eigentlich Feuer? Wie macht man ein Streichholz an? Und worauf müssen wir dabei Acht geben? Brennen alle Dinge gleich gut? Diese und weitere Fragen werden die Vorschulkinder mit Hilfe kleiner Versuche und einer "feurigen" Kreativaktion selbst beantworten können! Dabei lernen wir allerhand Neues und üben uns im ruhigen und sicheren Umgang mit Feuer.

Alter: 5 und 6 Jahre

Dauer: 1,5 h

Anzahl: max. 10 Kinder

Kosten: 30 €

Treffpunkt: Verwaltung

Bitte mitbringen: Stumpenkerze pro Kind



Foto Kind beim Betrachten einer Schwungfeder

Kleine Vogelforscher*innen gesucht!

Warum können Vögel fliegen und wir nicht? Warum hat der Uhu so weiche Federn? Was haben die Vögel mit den Dinosauriern zu tun? All dies und noch viel mehr wollen wir im namu herausfinden!

Wir gehen im Museum auf Entdeckungstour und lösen gemeinsam Rätsel zu Pinguin, Steinadler, Kuckuck und Co. Wir untersuchen die größten und die kleinsten Vogeleier der Welt und schauen uns Flügel und Federn einmal genauer an. Schließlich schlüpfen wir bei einem Bewegungsspiel selbst in die Rolle einer Vogelfamilie: Schafft ihr es, genügend Futter für euren Nachwuchs ins Nest zu bringen? Und natürlich basteln wir uns noch ein eigenes Vogelküken zum Mitnehmen.  

Alter: 5 und 6 Jahre

Dauer: 2 h

Anzahl: max. 10 Kinder

Kosten: 35 €

Treffpunkt: Museum

Bitte mitbringen: Eine leere Toilettenpapierrolle für jedes Kind



Foto Kinder mit Schutzhelm beim Betrachten von Steinen

"Geozwerge“ entdecken die Geheimnisse der Erde 

Mit Taschenlampe und Helm ausgerüstet beginnt die Reise in den Geostollen und zeigt, wie es unter der Erde aussieht, warum sich die Erde immer wieder verändert hat und welche „Schätze“ (Fossilien/ Minerale) es zu entdecken gibt. Bei einem kleinen Spiel dazu werden Merkfähigkeit und Sprachvermögen trainiert. Zum Abschluss wird ein Bilderrahmen zum Thema " Bielefelder Urzeit-Meer" zum Mitnehmen gestaltet.

 

Alter: 5 und 6 Jahre

Dauer: 1,5 h

Anzahl: max. 10 Kinder

Kosten: 30 €

Treffpunkt:  Museum

 



Foto Insektengroßmodell "Maikäfer beim Abflug"

Was summt und brummt und hüpft denn da?

Warum summt die Wiese im Sommer so laut? Halt – es summt auch im Museum! Wir begeben uns auf die Suche und entdecken einen Riesen-Grashüpfer. Auch Ameisen, Fliegen, Maikäfer und Mücken können wir finden – alle in riesig groß. So können wir genau sehen, was all diese Insekten gemeinsam haben und worin sie sich unterscheiden. Wir erfahren, warum es ohne Bienen und Käfer keine Äpfel gäbe und warum Insekten unsere Freunde sind. Können eigentlich nur Grashüpfer gut hüpfen? Wir hüpfen um die Wette und basteln uns unsere eigenen Grashüpfer! Schafft ihr es, eure Grashüpfer sicher auf die Wiese hüpfen zu lassen? Kommt zu uns ins namu und findet es heraus!

  

Wir freuen uns, wenn die Gruppe von min. 2 Personen begleitet wird! Info: 2 Begleitpersonen haben im namu freien Eintritt. 

 

Alter: 5 und 6 Jahre

Dauer: 2 h

Anzahl: max. 10 Kinder

Kosten: 35 €

Treffpunkt: Museum



Foto Eichhörnchenpräparat in der "Eisvitrine" in der Dauerausstellung

Brauner Kobold im Geäst: Das Eichhörnchen

Es ist flink, fleißig und lebt am liebsten auf Bäumen in Wäldern, Parks und Gärten. Im Herbst versteckt das Eichhörnchen seine Wintervorräte in der Erde oder klemmt sie in Astgabeln oder Rinde.

Aber findet es in der langen Winterzeit auch alle Vorräte wieder? Und warum fällt das Eichhörnchen beim Klettern nicht vom Ast? Wo schläft es eigentlich? Mit Neugier, Spiel und Spaß lernen wir das Eichhörnchen und seine Lebensweise näher kennen. Am Ende werden wir kreativ und nehmen ein eigenes (kletterndes) Eichhörnchen mit nach Hause.

 

Alter: 5 und 6 Jahre

Dauer: 1,5 h

Anzahl: max. 10 Kinder

Kosten: 30 €

Treffpunkt: Museum