Jetzt Pate werden!


Ein Stück Bielefeld

Sichern Sie sich "ein Stück Bielefeld" und übernehmen eine Patenschaft für das kulturhistorische Erbe des Naturkunde-Museums.

 

Suchen Sie sich Ihr Lieblingsobjekt aus und übernehmen oder verschenken Sie eine Patenschaft.

 

Unsere Sammlungen umfassen mehrere Fachgebiete - welches würde Ihnen gefallen?

  • Historische Vogelsammlung
  • Vogelsammlung
  • Säugetiere
  • Schmetterlinge, Käfer und weitere Insekten
  • Fossilien
  • Minerale und Gesteine

Mit Ihrem kleinen oder großen finanziellen Beitrag tragen Sie zum konservatorischen Erhalt der wertvollen Sammlung für zukünftige Generationen bei. Sprechen Sie uns an. Sie entscheiden, wie weit Sie sich engagieren möchten und wir werden gemeinsam das passende Patenobjekt finden.

 


Zum Beispiel eine Tierpatenschaft


Erhalten Sie unser „Archiv des Lebens“!  Werden Sie Tier-Pate im namu und helfen Sie, das kulturhistorische Erbe des Naturkunde-Museums zu bewahren. Jede Patenschaft ist exklusiv und einmalig!

 

Historische Vogelsammlung

Die historischen Sammlungsobjekte des namu erzählen die Geschichte des Sammlungsbeginns Ende des 19. Jahrhunderts in Bielefeld. Die exotischen Vögel aus Südamerika und Indien gehörten zur Grundausstattung der damaligen Naturwissenschaftlichen Abteilung des Städtischen Museums Bielefeld, aus der das Naturkunde-Museum hervorging. Sie benötigen dringend Unterstützer, denn nur wenige dieser Zeitzeugen haben „überlebt“.

Vogelsammlung

Die Vögel stellen die zweitgrößte Tiergruppe in den Sammlungen des namu dar. Auch wenn sie mit einer Zahl von wenigen hundert Exemplaren natürlich weit hinter den Insekten zurückbleiben. Im Gegensatz zu den Exoten aus den historischen Beständen rerpäsentieren die weiteren Vögel eher die heimische Fauna.

Insektensammlung

Die ungeheure  Arten-, Formen- und Farbvielfalt innerhalb des Riesenreiches der Insekten beeindruckt immer wieder von neuem.

Über 1 Million Insektenarten werden heute unterschieden. Das sind zwei Drittel aller bekannten Tierarten.

Dieses Verhältnis spiegelt sich auch in den Sammlungen des namu wider. Als „Fenster zur Wissenschaft“ vermitteln die Sammlungskästen Einblicke in die historische und aktuelle Sammlungsgeschichte. Sie dokumentieren bestimmte Situationen an bestimmten Orten zu bestimmten Zeiten und stellen eine unverzichtbare Referenzquelle für weiterführende Untersuchungen zur Artenvielfalt auf unserer Erde dar.