Veranstaltungen im April


4 - Termine Osterferien - Workshop

Feuerforschertage

Im Naturkunde-Museum dreht sich an vier spannenden Ferientagen alles rund ums Thema Feuer. Wir erforschen, wie Feuer "funktioniert", welche Gefahren es birgt und wofür wir es nutzen können. Wir machen selber Feuer für Experimente, Kreativ-Aktionen und für die Zubereitung des einen oder anderen Leckerbissens. Und natürlich lernen wir alles über den sicheren Umgang mit Feuer und üben uns in Brandvermeidung und -Bekämpfung.

Bitte mitbringen: Verpflegung und wetterfeste Kleidung

Leitung: Ingo Höpfner, Alina Müller

 

Dienstag, 03. bis Freitag, 06. April

 

Uhrzeit: 9.00 - 13.00

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Grünes Haus

Kosten: 85 € pro Kind

Anmeldung: erforderlich

 

ausgebucht



6- Termine -Kurs

Bis ins Detail: Naturstudien im namu

Mittwoch: 04., 11., 18., 25. April, 02. und 09. Mai 2018   

Ab dem 04. April bietet sich Erwachsenen wieder die Möglichkeit, an sechs Vormittagen Tiere, Fossilien, Gesteine oder andere naturkundliche Objekte aus den Sammlungen des Naturkunde-Museums genau zu studieren und zu zeichnen.Die Teilnehmenden können so die eigenen Fähigkeiten im Zeichnen verbessern, auffrischen oder gezielt bestimmte Präparate zeichnen.

Leitung: Dipl.-Des. Imke Brunzema  

 

Mittwoch, 04. April

 

Uhrzeit: 10.00 - 12.00

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 45 €/ 6 Termine

Anmeldung: erforderlich



Öffentliche Beratungsstunde

Fossilien, Gesteine & Minerale

Zu dieser öffentlichen Beratungsstunde können gesammelte Fossilien, Minerale und Gesteine zum Bestimmen mitgebracht werden.

Leitung: Dr. Mark Keiter, Mihail Dmitriev

 

Mittwoch, 04. April

 

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: kostenlos, Spende willkommen!

Anmeldung: keine



namu Sonntagskinder

Hahn und Huhn

Einmal im Monat haben Kinder im Naturkunde-Museum die Gelegenheit ein Tier der Dauerausstellung besser kennenzulernen. Mit Spielen sowie Mal- und Bastelaktionen wird an diesem Sonntag die Lebensweise von Hühnern und Hähnen erforscht. Mach doch einfach mit!

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

Sonntag, 08. April

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30

Alter: 4 - 7 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 5 € pro Kind

Anmeldung: erforderlich

 

ausgebucht



4 - Termine Kurs

Wir experimentieren! - Erfindungen der Natur

Mittwoch, 11., 18., 25. April und 02. Mai

Experimente, die Ihre Kinder zum Staunen bringen! Mit einfachen Versuchen und Beispielen aus dem Alltag lernen kleine neugierige Forscherinnen und Forscher spielerisch verschiedene Themen aus den Naturwissenschaften kennen. In diesem 4 - Termine Workshop beschäftigt sich die Gruppe mit Erfindungen aus dem Reich der Pflanzen und Tiere. Da entdecken wir Menschen geniale Dinge und bauen vieles nach - Abgucken erlaubt!

Leitung: Ingo Höpfner

 

Mittwoch, 11. April

 

Kurs 1: 14.30 - 15.30 Uhr

Vorschule + 1. Klasse 

ausgebucht  

           

Kurs 2: 16.00 - 17.00 Uhr 

2. - 4. Klasse

ausgebucht

 

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 30€ 

Anmeldung: erforderlich



Vortrag

Das Auge, Blindheit und Stammzellen - Entwicklung regenerativer Therapien für Erkrankungen der Netzhaut

Eine Veranstaltung des namu Fördervereins aus der Vortragsreihe: "Ökosystem Erde - Chancen und Gefahren" in Kooperation mit der Volkshochschule Bielefeld

Der Verlust der lichtsensitiven Zellen des Auges, der Photorezeptoren, führt zur Verringerung der Sehfähigkeit bis hin zu Blindheit, und stellt einen der Hauptgründe für Behinderung in industrialisierten Ländern dar. Können sogenannte „Pluripotente Stammzellen“ zur Behandlung von Erblindungskrankheiten genutzt werden? Der Vortrag bietet einen Überblick zum derzeitigen Stand der Forschung zur Transplantation von Zellen in die Netzhaut.

 

Referent: Prof. Dr. Marius Ader, Zentrum für regenerative Therapien (CRTD), Technische Universität Dresden

 

Donnerstag, 12. April

 

Uhrzeit: 19.00 -  20.30

Treffpunkt: VHS Bielefeld

Kosten: Eintritt frei!  Spenden willkommen!

Anmeldung: keine         



Workshop

Fressen und gefressen werden - Die Welt im Glas

Um zu verstehen, was ein Ökosystem ist und wie es funktioniert, schlüpfen wir selbst in die Rolle von Räuber, Beute und Co. Spielerisch entdecken wir, dass in einem ökologischen Kreislauf jede Pflanze und jedes Tier einen ganz bestimmten "Job" hat, und wie alle zusammen "arbeiten". Wir erfahren, was wir selbst tun können, um Ökosysteme zu schützen und erschaffen ein kleines Ökosystem im Einmachglas zum Mitnehmen.

 

Bitte mitbringen: großes Einmachglas, z.B. Gurkenglas.

Leitung: Ingo Höpfner

 

Samstag, 21. April

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr

Alter: ab 8 Jahren

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 9 € 

Anmeldung: erforderlich

 



Mit Oma und Opa ins namu - Workshop

Summ, summ, summ!  „Solarmotoren bringen die Hummel in Schwung“

Das Naturkunde-Museum lädt Oma, Opa und Enkel ab 8 Jahren zu einem informativen und kreativen Workshop zum Thema Solarenergie ein. Sie und Ihre Enkelkinder erfahren wie Solarzelle und Motor funktionieren und gestalten Hummeln, Bienen und anderes Frühlingshaftes, das mit Hilfe von Solarzelle, Motor und Sonnenlicht in Bewegung gesetzt wird.

Leitung: Ingo Höpfner

 

Samstag, 21. April

 

Uhrzeit: 14.30 - 17.00 Uhr

Alter: Großeltern mit Kindern ab 8  Jahren

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10 € pro Person plus 6,50 € pro Solarzelle/ Motor

Anmeldung: erforderlich

 



Workshop

Naturwissenschaftliches Experimentieren

Studierende der Uni Bielefeld zeigen Schulkindern auf spielerische Art und Weise Alltagsphänomene und erklären dabei die physikalischen und chemischen Hintergründe. Um den Phänomenen auf den Grund zu gehen, werden verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die Kinder eigenständig experimentieren können. 

Leitung: Maresa Bartscher und Almut Matthewes

 

 

 

Samstag, 21. April

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr

Alter: 8 - 12 Jahre

Treffpunkt: Museum

Veranstaltungsort: Verwaltung

Kosten: 10 €

Anmeldung: erforderlich

 



Führung

Stammzellen - Ursprung des Lebens

Die Stammzellbiologie ist ein relativ junges Teilgebiet der Biologie. Stammzellen gelten als große Hoffnungsträger im Bereich der regenerativen Medizin. Doch viele der bereits – vor allem im Internet – angebotenen Stammzelltherapien sind noch Zukunftsmusik und ihre Wirksamkeit und Sicherheit noch nicht überprüft. Die Ausstellung liefert Basisinformationen zu Stammzellen und der regenerativen Medizin, verknüpft mit gesellschaftlichen Fragestellungen und Perspektiven. Auf Wünsche und Ängste der Menschen verweist eine mythologische Ebene: Sie präsentiert Geschichten und Figuren, die für Unverwundbarkeit, Schönheit und Unsterblichkeit stehen.

Doch wollen wir wirklich ewig leben?

Leitung: Ingo Höpfner

 

Sonntag, 22. April

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.00 Uhr

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2 € + Eintritt

Anmeldung: keine

 



Mit Oma und Opa ins namu - Workshop

WOW! Im Geostollen unterwegs

Das Naturkunde-Museum lädt Großeltern und Enkel ab 6 Jahren zu einer Einführung in die geologische Ausstellung ein. Hier machen wir eine Zeitreise in die Vergangenheit viele Millionen Jahre vor unserer Zeit. Die Veranstaltung wirft auf spannende Art und Weise einen Blick in die geologische „Unterwelt“. Gemeinsam werden naturwissenschaftliche Zusammenhänge spielerisch erfahren und untersucht. Dabei werden wir selbst zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und fertigen unseren eigenen Gipsabdruck von echten Fossilien zum Mitnehmen an.

Großeltern und Enkel sind ein starkes Team. Schenken Sie Ihren Enkelkindern Zeit – wir bereiten Ihnen interessante gemeinsame Stunden im namu!

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

Sonntag, 22. April

 

Uhrzeit: 14.30 - 16.30 Uhr

Alter: Großeltern mit Kindern ab 6 Jahren

Treffpunkt: Museum

Veranstaltungsort: Museum plus Verwaltung

Kosten: 9 € pro Person

Anmeldung: erforderlich

 



Nachtansichten im namu

Die Sonderausstellung Stammzellen - Ursprung des Lebens gibt einen Einblick in eines der spannendsten und umstrittensten Gebiete der Biologie und Medizin. Sie erklärt anschaulich und informativ, was Stammzellen sind, wie sie uns Menschen, aber auch Tiere und Pflanzen ständig erneuern und wie sie heute in der regenerativen Medizin eingesetzt werden.

Kleine Tiere ganz GROSS - Auch 2018 sind sieben Insekten und eine Spinne als Großmodelle von der Designerin Julia Stoess noch einmal zu sehen.

   

18.00 - 22.00      KreativWerkstatt

                           Insekten

 

18.00 - 22.00      Trio mit Spinne

                            ohne uns läuft nichts

 

18.30 - 20.00      Seifenblasen-Zauber

21.00 - 22.30      Sören Niemann

 

18.30 - 18.50      POW!erful - Juniorband

19.30 - 19.50      Musikschule POW!

 

19.00 - 23.00      Ingo-Knito-Comedy & Dr. Babette aus der Bredullje

 

23.00 - 23.30      Greyhound George & Andy Grünert

0.00 -     0.30      Bluesduo mit Gesang, Gitarre und Bluesharp

                                

Emilio – Vegetarische Küche

... lädt zu Speisen und Getränken aus kontrolliert-biologischem Anbau an.

 

Instrumentalmusik, Kreatives, Performances, Blues und Kulinarisches - das Programm in dieser langen Nacht ist beschwingt, phantasievoll, verblüffend und anregend. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Samstag, 28. April

 

Uhrzeit: 18.00 - 1.00

Treffpunkt: Museum

 

Tickets:

Vorverkauf bis 27.04.18

10 € (ermäßigt 8 €) 

 

Tages-und Abendkasse am 28.04.18 bei den beteiligten Institutionen 12 € (erm. 10 €)

 

Begleitende Kinder bis 14 J. haben freien Eintritt.

 

Bitte beachten!

Das Museum öffnet seine Türen am Tag der Nacht-ansichten erst um 18 Uhr! 

 

Sonntag, 29. April bleibt das Museum geschlossen.