Veranstaltungen im Dezember


Workshop

Ein Tag ein Tier

An diesem Tag bietet das Naturkunde-Museum die Gelegenheit, ein einzelnes Tier aus den Sammlungen des Naturkunde-Museums genau zu studieren und zu zeichnen. Von 10 bis 16.30 ist es möglich, eine genaue Studie des Objektes anzufertigen oder verschiedene Perspektiven zu zeichnen, je nachdem welches Ziel die Teilnehmenden sich setzen. Dabei können sie ihre Fähigkeiten im Zeichnen mit Blei- und Buntstiften verbessern oder auffrischen.

Leitung: Dipl.-Des. Imke Brunzema

  

Bitte mitbringen: Stifte unterschiedlichster Härtegrade, Papier, Radiergummi, Anspitzer. Wer unsicher ist: Material ist vorhanden.

 

 

Samstag, 01. Dezember

 

Uhrzeit: 10.00 - 16.30 Uhr

Alter:  Erwachsene

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 55 € pro Person
Anmeldung: erforderlich

 

 



Familien-Workshop

Fossilienforscher in Aktion! 

Das Naturkunde-Museum lädt (Groß)Eltern und Kinder ab 6 Jahren zu einer Entdeckungsreise durch die geologische Ausstellung ein. Ob Gesteine, Minerale oder Fossilien - wir erhalten einen  vielfältigen Einblick in eine Welt lange vor unserer Zeit. Dabei stellt uns die geologische „Unterwelt“ vor viele Rätsel - gemeinsam bringen wir Licht ins Dunkel. Und für besonders Neugierige gibt es noch einen Einblick in die geologische Sammlung des Museums jenseits der öffentlichen Ausstellung. Als Erinnerung fertigen wir einen Gipsabdruck von echten Fossilien zum Mitnehmen an. 

Leitung: Ingo Höpfner 

 

Samstag, 01. Dezember

 

Uhrzeit: 10.30 - 12.30

Alter: Familie/ Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 9 € pro Person

Anmeldung: erforderlich



Mit Oma und Opa ins namu

Tanzende Weihnachtsbäume

Das Naturkunde-Museum lädt  zu einem informativen und kreativen Weihnachtsworkshop  ein. Sie erfahren wie Solarzelle und Motor funktionieren und gestalten Weihnachtliches, das mit Hilfe von Solarzelle, Motor und Sonnenlicht in Bewegung gesetzt wird.

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

Samstag, 01. Dezember

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.30

Alter: Großeltern mit Enkeln ab 8 Jahren

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 11 € pro Person + 6,50 € je Solarmotor + Solarzelle

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Samstag, 01. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Familien-Workshop

Achtung Gift!

Das Naturkunde-Museum lädt Familien mit Kindern ab 6 Jahren zu einer Forschungsreise durch die Welt der Gifttiere ein. Bei einer Führung durch die Sonderausstellung entdecken wir nicht nur viele verschiedene Gifttiere, sondern erfahren auch, wie und zu welchem Zweck sie ihr Gift zum Einsatz bringen. Wir lernen Neues über ihre Lebensweise und staunen darüber, wie selbst die gefährlichsten Tiere kranken Menschen helfen können. Ob Tarnen, Warnen oder Täuschen - das Aussehen von Gifttieren hat meist einen ganz bestimmten Zweck. Wir bauen uns selbst ein „giftiges“ Tier zum mit nach Hause nehmen - wie es aussieht bestimmt ihr selbst!

Leitung: Ingo Höpfner

 

Sonntag, 02. Dezember

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.30 

Alter: Familie/ Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 13 € pro Person

Anmeldung: erforderlich



Workshop

namu Sonntagskinder

Ein Kobold im Geäst – Das Eichhörnchen: Einmal im Monat haben Kinder von 4 – 7 Jahren im Naturkunde-Museum die Gelegenheit, ein Tier der Dauerausstellung besser kennenzulernen. Mit Spielen sowie  Mal- und Bastelaktionen wird an diesem Sonntag die Lebensweise von Eichhörnchen erforscht. Mach doch einfach mit!

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

 

Sonntag, 02. Dezember

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30

Alter: 4 - 7 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 5

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Mittwoch, 05. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Öffentliche Beratungsstunde

Fossilien, Gesteine & Minerale

Zu dieser kostenlosen, öffentlichen Beratungsstunde können gesammelte Fossilien, Gesteine und Mineralien zum Bestimmen mitgebracht werden.

Leitung: Dr. Mark Keiter, Mihail Dmitriev

 

 

Mittwoch, 05. Dezember

 

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: kostenlos, Spende willkommen!

Anmeldung: keine 



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt dieser Führung durch die Gifttierausstellung sind die wirbellosen Tiere. Wissen Sie woher die berüchtigte "Schwarze Witwe", ihren Namen hat oder dass auch Schnecken giftig sein können? Markus Oulehla erzählt Ihnen Wissenswertes und Spannendes über das Reich der Spinnen, Skorpione und Meerestiere wie Seeigel oder Schnecken. Auch Ihre eigenen Fragen sind willkommen.

Leitung: Markus Oulehla

 

Donnerstag, 06. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt unserer Führung durch die Gifttierausstellung sind die Wirbeltiere. Vor allem Schlangen wirken auf viele Menschen beängstigend. Dabei sind sie -wie auch die giftigen Kröten oder Fische faszinierende Tiere, wenn man mehr über sie weiß. Markus Oulehla bringt sie Ihnen durch viele interessante und spannende Fakten näher.

Leitung: Markus Oulehla

 

 

Freitag, 07. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Workshop

"Schnee & Eis" 

Schneeflocken und Eiskristalle verzaubern ihren Betrachter durch ästhetische Symmetrien und filigrane Strukturen.  Auf den ersten Blick  erscheinen sie verblüffend ähnlich. Bei genauerem Betrachten jedoch, lässt sich die Einzigartigkeit einer jeden Schneeflocke feststellen. Keine gleicht der anderen.

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit den grundlegenden Eigenschaften, der Entstehung und dem Vorkommen von Schnee und Eis.

In einer anschließenden Bastelaktion gestalten wir auf verschiedene Art und Weise Eiskristalle, die mitgenommen werden dürfen und sich in der kalten Jahreszeit ideal als Deko-Material für zu Hause eignen.

Leitung: Sören Niemann

 

Samstag, 08. Dezember

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.00

Alter: 7 - 10 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10 € 

Anmeldung: erforderlich

 

 



Workshop

Mathematisches Experimentieren  

Mathematik-Studierende der Uni Bielefeld erklären "Mathe" - anschaulich und praxisorientiert. Schulkinder entdecken die Mathematik in ihrer Umgebung auf spielerische Weise. An aufgebauten Stationen werden verschiedene Themenfelder der Mathematik erforscht: Dreidimensionale Objekte werden aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet, Wahrscheinlichkeitstheorien überprüft. Dieser Workshop findet in Kooperation mit dem teutolab Mathematik der Uni Bielefeld statt.

Leitung: Maresa Bartscher und Almut Matthewes 

 

Samstag, 08. Dezember

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00

Alter: 8 - 12 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 10 €

Anmeldung: erforderlich

 



Workshop

Spinnentiere

Spinnentiere sind giftig und lösen bei vielen Menschen einen Ekel aus. In diesem Kurs wollen wir unsere Ängste überwinden und uns näher mit diesen faszinierenden Tieren beschäftigen. Wir werden viel Wissenswertes über Abstammung, Lebensweise und Körperbau erfahren. Wir haben die Gelegenheit Spinnen und Skorpione unter dem Mikroskop genau zu studieren und wollen außerdem lebende Exemplare in der Sonderausstellung „Gifttiere“ beobachten. Das Basteln einer echt aussehenden Vogelspinne, rundet den Kurs ab.

Leitung: Sören Niemann

 

Sonntag, 09. Dezember

 

Uhrzeit: 10.30 - 13.00

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 12 €

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Mittwoch, 12. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt dieser Führung durch die Gifttierausstellung sind die wirbellosen Tiere. Wissen Sie woher die berüchtigte "Schwarze Witwe", ihren Namen hat oder dass auch Schnecken giftig sein können? Markus Oulehla erzählt Ihnen Wissenswertes und Spannendes über das Reich der Spinnen, Skorpione und Meerestiere wie Seeigel oder Schnecken. Auch Ihre eigenen Fragen sind willkommen.

Leitung: Markus Oulehla

 

Donnerstag, 13. Dezember

 

Uhrzeit: 14.00 - 15.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt unserer Führung durch die Gifttierausstellung sind die Wirbeltiere. Vor allem Schlangen wirken auf viele Menschen beängstigend. Dabei sind sie -wie auch die giftigen Kröten oder Fische faszinierende Tiere, wenn man mehr über sie weiß. Markus Oulehla bringt sie Ihnen durch viele interessante und spannende Fakten näher.

Leitung: Markus Oulehla

 

 

Freitag, 14. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Workshop

Winterhilfe für unsere Vögel

Der Winter steht vor der Tür und für die Tiere draußen beginnt eine harte Zeit. Um heimischen Singvögeln beim Überwintern zu helfen, basteln die Kinder Hängetöpfe mit einer selbst hergestellten Vogelfuttermischung für Balkon und Garten. Spielerisch lernen sie Aussehen und Lebensweise heimischer Vogelarten kennen, um sich auf die Beobachtung bei der Fütterung vorzubereiten.

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

Samstag, 15. Dezember

 

Uhrzeit: 10.30 - 12.30

Alter: ab 7 Jahren

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 12

Anmeldung: erforderlich



Mit Oma und Opa ins namu

Tanzende Weihnachtsbäume

Das Naturkunde-Museum lädt zu einem informativen und kreativen Weihnachtsworkshop ein. Sie erfahren wie Solarzelle und Motor funktionieren und gestalten Weihnachtliches, das mit Hilfe von Solarzelle, Motor und Sonnenlicht in Bewegung gesetzt wird.

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

Samstag, 15. Dezember

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.30

Alter: Großeltern mit Enkeln ab 8 Jahren

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 11 € pro Person + 6,50 € je Solarmotor + Solarzelle

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Samstag, 15. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Workshop

Kristalle züchten 

Kristalle begeistern ihren Betrachter mit bizarren Formen und zum Teil prächtigen Farben. Einige sind infolge ihrer Seltenheit besonders wertvoll. Auch aus diesem Grund haben sich bereits zahlreiche Wissenschaftler um die künstliche Erzeugung von Kristallen bemüht.

In diesem Workshop lernen wir mit einfachen Mitteln selber Kristalle zu züchten und worauf  man dabei achten sollte, was einen Kristall auszeichnet und wie er entsteht. Ergänzend lassen wir uns während einer Besichtigung der geologischen Sammlung des Naturkunde-Museums von der Form- und Farbvielfalt der Kristalle faszinieren. 

Leitung: Sören Niemann

Bitte mitbringen: eine schmales, hohes Deckelglas.   

 

Sonntag, 16. Dezember

 

Uhrzeit: 10.30 - 12.30

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Mittwoch, 19. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt dieser Führung durch die Gifttierausstellung sind die wirbellosen Tiere. Wissen Sie woher die berüchtigte "Schwarze Witwe", ihren Namen hat oder dass auch Schnecken giftig sein können? Markus Oulehla erzählt Ihnen Wissenswertes und Spannendes über das Reich der Spinnen, Skorpione und Meerestiere wie Seeigel oder Schnecken. Auch Ihre eigenen Fragen sind willkommen.

Leitung: Markus Oulehla

 

Donnerstag, 20. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt unserer Führung durch die Gifttierausstellung sind die Wirbeltiere. Vor allem Schlangen wirken auf viele Menschen beängstigend. Dabei sind sie -wie auch die giftigen Kröten oder Fische faszinierende Tiere, wenn man mehr über sie weiß. Markus Oulehla bringt sie Ihnen durch viele interessante und spannende Fakten näher.

Leitung: Markus Oulehla

 

Freitag, 21. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Weihnachtsferien-Workshop

Spinnentiere

Spinnentiere sind giftig und lösen bei vielen Menschen einen Ekel aus. In diesem Kurs wollen wir unsere Ängste überwinden und uns näher mit diesen faszinierenden Tieren beschäftigen. Wir werden viel Wissenswertes über Abstammung, Lebensweise und Körperbau erfahren. Wir haben die Gelegenheit Spinnen und Skorpione unter dem Mikroskop genau zu studieren und wollen außerdem lebende Exemplare in der Sonderausstellung „Gifttiere“ beobachten. Das Basteln einer echt aussehenden Vogelspinne, rundet den Kurs ab.

Leitung: Sören Niemann

 

Freitag, 21. Dezember

 

Uhrzeit: 10.00 - 12.30

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 12 €

Anmeldung: erforderlich



Workshop

"Schnee & Eis" 

Schneeflocken und Eiskristalle verzaubern Ihren Betrachter durch ästhetische Symmetrien und filigrane Strukturen.  Auf den ersten Blick  erscheinen sie verblüffend ähnlich. Bei genauerem Betrachten jedoch, lässt sich die Einzigartigkeit einer jeden Schneeflocke feststellen. Keine gleicht der anderen.

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit den grundlegenden Eigenschaften, der Entstehung und dem Vorkommen von Schnee und Eis.

In einer anschließenden Bastelaktion gestalten wir auf verschiedene Art und Weise Eiskristalle, die mitgenommen werden dürfen und sich in der kalten Jahreszeit ideal als Deko-Material für zu Hause eignen.

Leitung: Sören Niemann

 

Freitag, 21. Dezember

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.00

Alter: 7 - 10 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10 € 

Anmeldung: erforderlich

 

 



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Samstag, 22. Dezember

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine