Veranstaltungen im Februar


Familien-Workshop

Die wunderbare Reise der Elektronen

Aufspüren, wie Elektronik in unserem Leben funktioniert

Familien mit Kindern ab 9 Jahren erfahren zunächst Grundsätzliches zum Verständnis der Elektrizität mit Hilfe von Experimenten zur Elektrostatik. Dann wird ein funktionierendes galvanisches Element gebaut was Begriffe wie Batterien, fließender Strom, Stromspannung und Stromstärke verständlich macht. Natürlich werden auch Stromkreise geschaltet mit elektrischen Verbrauchern („Geräte“). Jeder kann eine selbstgebaute kleine Taschenlampe mit nach Hause nehmen.
Nach kurzer Pause bekommen die Besucher dann eine Führung durch die Sonderausstellung „Achtung Hochspannung“ bei der die Teilnehmer Gelegenheit haben, ausgewählte Experimente auszuprobieren.

Leitung: Ole Heimbeck 

 

Freitag, 02. Februar

 

Uhrzeit: 14.30 - 17.00 Uhr

Alter: Familien/ Kinder ab 9 J.

Treffpunkt: Verwaltung

Veranstaltungsort: Verwaltung und Museum

Kosten: 13 € pro Person

Anmeldung: erforderlich



Mit Oma und Opa ins namu - Workshop

Nistkästen bauen!

Schon jetzt an den Frühling denken! Das Naturkunde-Museum lädt Großeltern und Enkel ein, gemeinsam einen Nistkasten für Garten oder Balkon zu bauen. Bei handwerklicher Tätigkeit und individueller Gestaltung sind Großeltern und Enkel ein starkes Team! Ganz nebenbei lernen wir einige unserer heimischen Vögel kennen und erfahren etwas über ihre Lebensweise und Nistgewohnheiten.

Bitte mitbringen: Pausenverpflegung und Arbeitskleidung!

Leitung: Ingo Höpfner

 

Samstag, 03. Februar

 

Uhrzeit: 10.00 - 13.00

Alter: Großeltern/ Enkel ab 6 J.

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 12 € pro Person plus   10 € für einen Nistkastenbausatz

Anmeldung: erforderlich

 



Fossilien, Gesteine & Minerale

Zu dieser öffentlichen Beratungsstunde können gesammelte Fossilien, Minerale und Gesteine zum Bestimmen mitgebracht werden.

Die Veranstaltung wird kostenlos angeboten, Spenden sind willkommen!

Leitung: Dr. Mark Keiter; Mihail Dmitriev

Mittwoch, 07. Februar

 

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: kostenlos

Anmeldung: keine 



Workshop

namu Sonntagskinder

Plitsch, Platsch, Pinguin: Einmal im Monat haben Kinder im Alter von 4 – 7 Jahren im Naturkunde-Museum die Gelegenheit, ein Tier der Dauerausstellung besser kennenzulernen. Mit Spielen sowie Mal- und Bastelaktionen wird an diesem Sonntag die Lebensweise vom Pinguin erforscht. Mach doch einfach mit!

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

Sonntag, 11. Februar

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30

Alter: 4 - 7 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 4 € pro Kind

Anmeldung: erforderlich

 

ausgebucht



Bild: Haus der kleinen Forscher

4-Termine Kurs

Wir experimentieren - mit Hebel, Rad und Federkraft!

Mittwoch, 14., 21., 28. Februar und 07. März 2017 

Experimente, die Ihre Kinder zum Staunen bringen! Mit einfachen Versuchen und Beispielen aus dem Alltag lernen kleine neugierige Forscherinnen und Forscher spielerisch verschiedene Themen aus den Naturwissenschaften kennen. In diesem 4-Termine Workshop untersuchen wir grundlegende Phänomene der Mechanik und lernen Alltägliches besser zu verstehen.

Leitung: Ingo Höpfner

 

Mittwoch, 14. Februar

 

Uhrzeit:

1. Kurs: 15.30 - 16.30 Uhr

2. Kurs: 14.00 - 15.00 Uhr

Alter: 5 bis 7 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 24 €

Anmeldung: erforderlich



Wie ein Kind die Welt begreift: Entwicklung der Sinnessysteme

 

Eine Veranstaltung des namu Fördervereins aus der Vortragsreihe „Ökosystem Erde – Chancen und Gefahren“ in Kooperation mit der Volkshochschule Bielefeld.

In den ersten Monaten und Jahren ihres Lebens müssen Säuglinge und Kinder gewaltige Entwicklungsaufgaben bewältigen. Sie lernen, ihre Umgebung mithilfe ihrer fünf Sinne wahrzunehmen, diese ganz unterschiedlichen Sinneseindrücke miteinander zu kombinieren und sich auf diese Weise in der Welt zurecht zu finden.

Die Entwicklung dieser Prozesse und ihr Zusammenhang mit der Entwicklung des Gehirns sind Thema des Vortrages.

 

Referentin: Dr. Boukje Habets, Universität Bielefeld, Leiterin des Kinderlabors Bhoch3 der Abteilung Biopsychologie & Kognitive Neurowissenschaften

 

 

Donnerstag, 15. Februar 

 

Uhrzeit: 19.00 - 20.30    

Treffpunkt: Murnau Saal, Volkshochschule Bielefeld, Ravensberger Park 1, 33607 Bielefeld

Kosten:  Spende willkommen!

Anmeldung: keine

 

 



Mit Oma und Opa ins namu

Was krabbelt denn da?

Stubenfliege, Mücke oder Maikäfer - in der Natur kriecht und krabbelt und wimmelt es nur so vor sich hin. Im Winter machen sich diese Insekten rar, aber schon im Frühling fängt das Krabbeln und Fliegen an. Insekten sind ziemlich klein. Um sie besser sehen zu können, benutzen wir für die Beobachtung und für die Bestimmung das Binokular, die Lupe und Insektenpräparate des namu.

Eine Rallye durch das Museum mit Quizfragen und Aufgaben führt Großeltern und Enkel zu den  vielfach vergrößerten Insektenmodellen der Ausstellung „Kleine Tiere ganz GROSS“. Mal schauen, wer am Ende Experte oder Expertin für Insekten ist. 

Eigene Insektenfunde dürfen gern zur näheren Betrachtung mitgebracht werden. Bitte keine lebenden Tiere!

Leitung: Ingo Höpfner

 

Samstag, 17. Februar

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr

Treffpunkt: Museum

Kosten: 9 € pro Person

Anmeldung: erforderlich

 



Familien - Workshop

Schalter, Spannung, Schutzkontakt – Elektrizität erleben!

Kaum etwas in unserem Alltag ist so selbstverständlich wie die Nutzung elektrischer Energie – doch das war nicht immer so: Noch vor 200 Jahren lebten die Menschen ganz ohne Strom. Gemeinsam erkunden wir die Sonderausstellung „Achtung Hochspannung!“ und machen dabei eine Zeitreise durch die Geschichte der Elektrizität. Bei einer Vielzahl von buchstäblich spannenden Mitmach-Experimenten entdecken wir, was hinter den Schaltern und Reglern steckt, die wir tagtäglich benutzen. Wir gehen der Frage nach, wie der Strom „in die Steckdose kommt“, und welche Möglichkeiten der Stromerzeugung es heute und in Zukunft geben wird. Nach unserer Entdeckungstour werden wir selbst zu Ingenieurinnen und Ingenieuren und bauen uns einen kleinen Solar-Motor zum mit nach Hause nehmen. Dazu entwickeln und gestalten wir verschiedene drehbare Objekte, die durch Solarenergie in Bewegung versetzt werden.

Leitung: Ingo Höpfner 

 

Sonntag, 18. Februar

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.30

Alter: Familien/ Kinder ab 8 J.

Treffpunkt: Museum

Veranstaltungsort: Museum und Verwaltung

Kosten: 13 € pro Person plus 6,50 € pro Solarmotor

Anmeldung: erforderlich



6-Termine Kurs

Bis ins Detail: Naturstudien im namu

Mittwoch, 21., 28. Februar, 07., 14., 21. und 28. März

Das Naturkunde-Museum  bietet Erwachsenen die Gelegenheit, an sechs Vormittagen Tiere, Fossilien, Gesteine oder andere naturkundliche Objekte aus den Sammlungen des Naturkunde-Museums genau zu studieren und zu zeichnen. Die Teilnehmenden können die eigenen Fähigkeiten im Zeichnen verbessern, auffrischen oder gezielt bestimmte Präparate zeichnen.

Leitung: Dipl.-Des. Imke Brunzema

 

Mittwoch, 21. Februar

 

Uhrzeit: 10.00 - 12.00 Uhr

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 45 €/ 6 Termine

Anmeldung: erforderlich

 



Workshop

Seifenblasen - Fliegende Träume

Seifenblasen haben etwas zauberhaftes an sich und finden unter anderem Anwendung in Mathematik, Architektur und Kunst. In diesem Workshop wollen wir mit einfachen Experimenten dem Geheimnis der Seifenblasen auf den Grund gehen. Eine Kreativaktion rundet den Kurs ab.

Leitung: Sören Niemann

 

Sonntag, 25. Februar

 

Uhrzeit: 10.30 - 12.30

Alter: 6 - 10 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10

Anmeldung: erforderlich