Veranstaltungen im Februar


Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt unserer Führung durch die Gifttierausstellung sind die Wirbeltiere. Vor allem Schlangen wirken auf viele Menschen beängstigend. Dabei sind sie -wie auch die giftigen Kröten oder Fische faszinierende Tiere, wenn man mehr über sie weiß. Markus Oulehla bringt sie Ihnen durch viele interessante und spannende Fakten näher.

Leitung: Markus Oulehla

 

Freitag, 01. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Familien-Workshop

Insektenhotel bauen und gestalten

Machen Insekten Urlaub? Oder wozu dient ein

Insektenhotel? Und welche Insekten sind dort anzutreffen? Diesen Fragen wollen wir nachgehen. Wir bauen ein eigenes Insektenhotel, besprechen worauf man dabei achten sollte und welche Materialien für die verschiedenen Insekten geeignet sind. In diesem Workshop lernen wir anhand

von Präparaten und Stereomikroskopen auch einiges über die Welt der Insekten.

Leitung: Sören Niemann

 

Samstag, 02. Februar

 

Uhrzeit: 10.30 - 13.00 Uhr

Alter: Familien/ Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10 € pro Person +10€ Materialkosten pro Hotel

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Samstag, 02. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Workshop

namu Sonntagskinder

Plitsch, Platsch, Pinguin: Einmal im Monat haben Kinder im Alter von 4 – 7 Jahren im Naturkunde-Museum die Gelegenheit, ein Tier der Dauerausstellung besser kennenzulernen. Mit Spielen sowie Mal- und Bastelaktionen wird an diesem Sonntag die Lebensweise vom Pinguin erforscht. Mach doch einfach mit!

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

Sonntag, 03. Februar

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30

Alter: 4 - 7 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 5

Anmeldung: erforderlich

 



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Mittwoch, 06. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt dieser Führung durch die Gifttierausstellung sind die wirbellosen Tiere. Wissen Sie woher die berüchtigte "Schwarze Witwe", ihren Namen hat oder dass auch Schnecken giftig sein können? Markus Oulehla erzählt Ihnen Wissenswertes und Spannendes über das Reich der Spinnen, Skorpione und Meerestiere wie Seeigel oder Schnecken. Auch Ihre eigenen Fragen sind willkommen.

Leitung: Markus Oulehla

 

Donnerstag, 07. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt unserer Führung durch die Gifttierausstellung sind die Wirbeltiere. Vor allem Schlangen wirken auf viele Menschen beängstigend. Dabei sind sie -wie auch die giftigen Kröten oder Fische faszinierende Tiere, wenn man mehr über sie weiß. Markus Oulehla bringt sie Ihnen durch viele interessante und spannende Fakten näher.

Leitung: Markus Oulehla

 

Freitag, 08. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Familienangebot

Nistkästen bauen!

Schon jetzt an den Frühling denken! Das Naturkunde-Museum lädt Großeltern und Enkel ein, gemeinsam einen Nistkasten für Garten oder Balkon zu bauen. Bei handwerklicher Tätigkeit und individueller Gestaltung sind Großeltern und Enkel ein starkes Team! Ganz nebenbei lernen wir einige unserer heimischen Vögel kennen und erfahren etwas über ihre Lebensweise und Nistgewohnheiten.

Bitte mitbringen: Pausenverpflegung und Arbeitskleidung!

Leitung: Ingo Höpfner

 

Samstag, 09. Februar

 

Uhrzeit: 10.00 - 13.00

Alter: 4 - 7 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 5 € pro Kind

Anmeldung: erforderlich

 



Familien-Workshop zur Sonderausstellung "Gifttiere" 

Giftig, gefährlich - wertvoll

In einem Rundgang durch die Sonderausstellung begegnen wir vielen lebenden Gifttieren. Dabei erfahren wir spannende Geschichten über Kobra, Frosch und Vogelspinne. Sie sind nicht nur gefährlich, sondern auch nützlich für uns. In einem Kreativteil filzen wir nach dem Vorbild der Natur Schlangen, Spinnen oder auch Beutetiere wie Mäuse aus Schafwolle. Mit diesen ungewöhnlichen „Kuscheltieren“ nehmen wir eine schöne Erinnerung mit nach Hause. 

Leitung: Andrea Mallwitz-Jander   

Samstag, 09. Februar

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr

Alter: Familien /Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 12 € pro Person

Anmeldung: erforderlich



Workshop

Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche

Für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung

In der Schreibwerkstatt sind Menschen mit und ohne Beeinträchtigung willkommen. Auch für Menschen, die selbst nicht schreiben können, aber gerne ihre Gedanken diktieren möchten.

Begleitend zu der Plakataktion entlang der Stadtbahnlinie werden wir in lockerer und angenehmer Atmosphäre allerlei kürzere Texte schreiben. Es gibt vielfältige Schreibanregungen von Bildern und Texten aus den Büchern der Wortfinder-Enzyklopädie. Wir schreiben, wie uns der Schnabel gewachsen ist, wie uns die Gedanken durch den Kopf fliegen, was uns gerade so einfällt und auffällt. Man kann mit der Hand schreiben, am Computer, mit der Schreibmaschine, stempeln … vieles ist möglich.

Leitung: Sabine Feldwieser

Samstag, 09. Februar

und

Sonntag, 10. Februar

 

Uhrzeit:

Samstag: 14.00 - 17.00 Uhr Sonntag: 10.00 - 13.00 Uhr

Alter: Kinder und Jugendliche

Treffpunkt: Museum

Kosten: kostenlos

Anmeldung: erforderlich



Workshop

Winterhilfe für unsere Vögel

Um heimischen Singvögeln beim Überwintern zu helfen, basteln die Kinder Hängetöpfe mit einer selbst hergestellten Vogelfuttermischung für Balkon und Garten. Spielerisch lernen sie Aussehen und Lebensweise heimischer Vogelarten kennen, um sich auf die Beobachtung bei der Fütterung vorzubereiten.

Leitung: Ingo Höpfner

 

Samstag, 09. Februar

 

Uhrzeit: 14.30 - 16.30 Uhr

Alter: ab 7 Jahren

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 12 € pro Kind

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Samstag, 09. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Workshop

Achtung Gift!

Das Naturkunde-Museum lädt Familien mit Kindern ab 6 Jahren zu einer Forschungsreise durch Welt der Gifttiere ein. Bei einer Führung durch die Sonderausstellung entdecken wir nicht nur viele verschiedene Gifttiere, sondern erfahren auch, wie und zu welchem Zweck sie ihr Gift zum Einsatz bringen. Wir lernen Neues über ihre Lebensweise und staunen darüber, wie selbst die gefährlichsten Tiere kranken Menschen helfen können. Ob Tarnen, Warnen oder Täuschen - das Aussehen von Gifttieren hat meist einen ganz bestimmten Zweck. Wir bauen uns selbst ein „giftiges“ Tier zum mit nach Hause nehmen - wie es aussieht bestimmt ihr selbst!

Leitung: Ingo Höpfner 

 

 

Sonntag, 10. Februar 

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.30

Alter: Familie/ Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 13 € pro Person

Anmeldung: erforderlich

 



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Mittwoch, 13. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



4-Termine Workshop

Wir experimentieren – mit Farbe Licht und Schatten!

Experimente, die Ihre Kinder zum Staunen bringen! Mit einfachen Versuchen und Beispielen aus dem Alltag lernen kleine neugierige Forscherinnen und Forscher spielerisch verschiedene Themen aus den Naturwissenschaften kennen. In diesem 4-Termine Workshop beschäftigt sich die Gruppe mit Farbe, Licht und Schatten.

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

 

 

 

Mittwoch, 13., 20., 27. Februar, 06. März 2019

Kurs 1: Kinder von Vorschule - 1. Klasse

Uhrzeit: 14.30 - 15.30 Uhr

 

Kurs 2: Kinder von 2. - 4. Klasse

Uhrzeit: 16.00 - 17.00 Uhr 

 

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 35€ pro Person

Anmeldung: erforderlich

 



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt dieser Führung durch die Gifttierausstellung sind die wirbellosen Tiere. Wissen Sie woher die berüchtigte "Schwarze Witwe", ihren Namen hat oder dass auch Schnecken giftig sein können? Markus Oulehla erzählt Ihnen Wissenswertes und Spannendes über das Reich der Spinnen, Skorpione und Meerestiere wie Seeigel oder Schnecken. Auch Ihre eigenen Fragen sind willkommen.

Leitung: Markus Oulehla

 

Donnerstag, 14. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt unserer Führung durch die Gifttierausstellung sind die Wirbeltiere. Vor allem Schlangen wirken auf viele Menschen beängstigend. Dabei sind sie -wie auch die giftigen Kröten oder Fische faszinierende Tiere, wenn man mehr über sie weiß. Markus Oulehla bringt sie Ihnen durch viele interessante und spannende Fakten näher.

Leitung: Markus Oulehla

 

Freitag, 15. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



2-Termine Kurs

Mikroskopieren:  Facettenreich – Die Welt der Insekten

Die Welt der Insekten besticht durch einen enormen Reichtum unzähliger Arten und fantastischer Formen. Mit dem Mikroskop wollen wir Licht in diese bizarre Welt bringen und uns die Tiere ganz GROSS betrachten. Wir wollen die Merkmale der Insekten, Unterschiede zu verwandten Krabblern, sowie Gemeinsamkeiten ausgewählter Insektengruppen ausfindig machen. Wir werden feststellen, dass auch im Reich der Kleinsten wahre Giganten existieren können.

Jeder Teilnehmer erhält ein „Taschenmikroskop“, welches als Erinnerung mitgenommen werden darf.

Leitung: Sören Niemann 

 

Samstag, 16.

und

Sonntag, 17. Februar

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00 Uhr

 

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 20 €

 

Anmeldung: erforderlich

 



Workshop

Spinnentiere

Spinnentiere sind giftig und lösen bei vielen Menschen einen Ekel aus. In diesem Kurs wollen wir unsere Ängste überwinden und uns näher mit diesen faszinierenden Tieren beschäftigen. Wir werden viel Wissenswertes über Abstammung, Lebensweise und Körperbau erfahren. Wir haben die Gelegenheit Spinnen und Skorpione unter dem Mikroskop genau zu studieren und wollen außerdem lebende Exemplare in der Sonderausstellung „Gifttiere“ beobachten. Das Basteln einer echt aussehenden Vogelspinne, rundet den Kurs ab.

Leitung: Sören Niemann

 

Samstag, 16. Februar

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.30

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 12 €

Anmeldung: erforderlich



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Samstag, 16. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Mittwoch, 20. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt dieser Führung durch die Gifttierausstellung sind die wirbellosen Tiere. Wissen Sie woher die berüchtigte "Schwarze Witwe", ihren Namen hat oder dass auch Schnecken giftig sein können? Markus Oulehla erzählt Ihnen Wissenswertes und Spannendes über das Reich der Spinnen, Skorpione und Meerestiere wie Seeigel oder Schnecken. Auch Ihre eigenen Fragen sind willkommen.

Leitung: Markus Oulehla

 

Donnerstag, 21. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt unserer Führung durch die Gifttierausstellung sind die Wirbeltiere. Vor allem Schlangen wirken auf viele Menschen beängstigend. Dabei sind sie -wie auch die giftigen Kröten oder Fische faszinierende Tiere, wenn man mehr über sie weiß. Markus Oulehla bringt sie Ihnen durch viele interessante und spannende Fakten näher.

Leitung: Markus Oulehla

 

Freitag, 22. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich



Bild: teutolab Uni Bielefeld

 

Familien-Workshop

Fossilienforscher in Aktion!

Das Naturkunde-Museum lädt Großeltern und Enkel ab 6 Jahren zu einer Entdeckungsreise durch die geologische Ausstellung ein. Ob Gesteine, Minerale oder Fossilien - wir erhalten einen vielfältigen Einblick in eine Welt lange vor unserer Zeit. Dabei stellt uns die geologische „Unterwelt“ vor viele Rätsel - gemeinsam bringen wir Licht ins Dunkel. Und für besonders Neugierige gibt es noch einen Einblick in die geologische Sammlung des Museums jenseits der öffentlichen Ausstellung. Als Erinnerung fertigen wir einen Gipsabdruck von echten Fossilien zum Mitnehmen an.

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

Samstag, 23. Februar

 

Uhrzeit: 10.30 - 12.30 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 9 €

Anmeldung: erforderlich

 



Workshop

Fressen und gefressen werden - Die Welt im Glas

Um zu verstehen, was ein Ökosystem ist und wie es funktioniert, schlüpfen wir selbst in die Rolle von Räuber, Beute und Co. Spielerisch entdecken wir, dass in einem ökologischen Kreislauf jede Pflanze und jedes Tier einen ganz bestimmten "Job" hat, und wie alle zusammen "arbeiten". Wir erfahren, was wir selbst tun können, um Ökosysteme zu schützen und erschaffen ein kleines Ökosystem im Einmachglas zum Mitnehmen.

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

 

Samstag, 23. Februar

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.00

Alter: ab 8 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 9

Anmeldung: erforderlich

 

 



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Samstag, 23. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Workshop

Wir bauen ein Taschen-Mikroskop

Mit einem Mikroskop kann man Sachen entdecken und nachstöbern, die für das menschliche Auge normalerweise im Verborgenen bleiben. In diesem Kurs wollen wir mit einfachen Mitteln ein eigenes Mikroskop basteln, welches im Anschluss mitgenommen werden darf. Dabei lernen wir spielerisch wie ein Mikroskop aufgebaut ist und wie es funktioniert. Außerdem wollen wir das Mikroskop natürlich ausprobieren und werden dies mit verschiedenen Materialien testen und in eine andere Welt eintauchen.

Leitung: Sören Niemann

 

 

 

 

Sonntag, 24. Februar

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.00

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 13

Anmeldung: erforderlich

 

 



Sonderprogramm zur Gifttierausstellung

Öffentliche Fütterung der Gifttiere

Gespannt, einmal zu sehen wie Gilaechsen, Skorpione, Spinnen, Rippenmolche und die großen Agakröten gefüttert werden? Tierpfleger Markus Oulehla gibt Ihnen bei dieser Gelegenheit auch noch interessante und spannende Einblicke in das Leben dieser Gifttiere. Denn hier zeigen diese Tiere ungewohnte Aktivitäten, die sich sonst selten beobachten lassen. Für Ihre persönliche Sicherheit ist dabei gesorgt.

Leitung: Markus Oulehla

 

Mittwoch, 27. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: nur Eintritt

Anmeldung: keine



Führung

Gifttiere im Fokus

Schwerpunkt dieser Führung durch die Gifttierausstellung sind die wirbellosen Tiere. Wissen Sie woher die berüchtigte "Schwarze Witwe", ihren Namen hat oder dass auch Schnecken giftig sein können? Markus Oulehla erzählt Ihnen Wissenswertes und Spannendes über das Reich der Spinnen, Skorpione und Meerestiere wie Seeigel oder Schnecken. Auch Ihre eigenen Fragen sind willkommen.

Leitung: Markus Oulehla

 

Donnerstag, 28. Februar

 

Uhrzeit: 15.00 - 16.00 Uhr

Alter: Erwachsene/Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2,50 € + Eintritt

Anmeldung: erforderlich