Veranstaltungen im Juni


Familien-Workshop

Wir machen´s nach! Kleine Tiere nicht ganz so GROSS

Ausgehend von einem Rundgang durch die Sonderausstellung "Kleine Tiere ganz GROSS" mit den Insektenmodellen von Julia Stoess  wollen wir selber kreativ, hauptsächlich mit Naturmaterialien, aber auch mit Papier und Draht, Insektenmodelle bauen. Dazu müssen wir Originale genau betrachten, Größen abschätzen und geeignete Materialien auswählen. Es steht am Ende nicht nur ein eigenes kleines Kunstwerk, sondern es entwickelt sich durch das Tun auch ein anderer Blick für diese kleinen und doch so ungeheuer wichtigen Lebewesen in unserer realen Welt und ihre ganz unterschiedlichen Anpassungen.              

Leitung: Cordula Großekathöfer                     

 

Freitag, 01. Juni

 

Uhrzeit: 10.30 - 12.30

Alter: 9 - 12 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 10 €

Anmeldung: erforderlich

 

 



Familien-Workshop

Faszination Spinne - Bau eines Beobachtungsrahmens

Pfui Spinne? Von wegen! Naturforscher aufgepasst: Gut gebaut bezieht bei dir im Blumenbeet oder Balkonkasten vielleicht demnächst eine Spinne ihr Quartier und du kannst deine eigenen Beobachtungen und Versuche machen. Der selbst gebaute Rahmen bietet Versteck- und Netzbaumöglichkeit für eine Spinne. Beobachte was und wie sie frisst, wie schnell sie Ihr Netz flickt und wie elegant sie auf den Fäden balanciert. Gemeinsam mit Eltern oder Großeltern bauen wir einen Spinnenbeobachtungsrahmen und lernen so einiges über das Leben dieser Tiere, die uns Menschen auf den ersten Blick unheimlich sind und dann aber doch faszinieren.

Wer vor dem Workshop noch Zeit für einen Museumsbesuch hat, der kann sich ganz gefahrlos in der Sonderausstellung „Insekten - Kleine Tiere ganz GROSS“ das Modell einer ganz besonderen Spinne in riesengroß ansehen.

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

Freitag, 01. Juni

 

Uhrzeit: 14.30 - 16.30

Alter: Familien/ Kinder 6 - 9 Jahre

Treffpunkt: Grünes Haus

Kosten: 8 € p.P. +

3,50 € je Beobachtungsrahmen

Anmeldung: erforderlich

 

 



namu Sonntagskinder

Ein Waldbewohner: Der Luchs 

Einmal im Monat haben Kinder im Naturkunde-Museum die Gelegenheit, vorwiegend einheimische Tiere besser kennenzulernen. Mit Spielen sowie Mal- und Bastelaktionen wird an diesem Sonntag die Lebensweise vom Luchs erforscht. Mach doch einfach mit!

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

Sonntag, 03. Juni

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30 

Alter: 4 - 7 Jahre

Treffpunkt: Museum      

Kosten: 5 €

Anmeldung: erforderlich



Familien - Workshop 

Ist da Musik drin? Ein Zuhause für den Ohrwurm

Hattet Ihr schon einmal einen Ohrwurm? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Im Naturkunde-Museum geht es heute nicht in erster Linie um die lästige Melodie im Kopf, sondern um das kleine Insekt, dem wir ein gemütliches buntes Zuhause bauen wollen. Warum es Sinn macht diese Tiere im Garten oder auf dem Balkon anzusiedeln, das erfahrt ihr heute im Workshop. Bestimmt ist nebenbei auch noch Zeit für einen Tipp gegen die lästigen Ohrwürmer im Kopf.

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

Sonntag, 03. Juni

 

Uhrzeit: 14.30 - 16.30

Alter: Familien/ Kinder von 6 - 9 Jahren

Treffpunkt: Museum

Kosten: 8 € + 3 € pro Ohrwurmhaus

Anmeldung: erforderlich



Beratungsstunde

Fossilien, Gesteine & Minerale

Zu dieser öffentlichen Beratungsstunde können gesammelte Fossilien, Minerale und Gesteine zum Bestimmen mitgebracht werden.

Die Veranstaltung wird kostenlos angeboten, Spenden sind willkommen!

Leitung: Dr. Mark Keiter, Mihail Dmitriev

 

Mittwoch, 06. Juni

 

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: kostenlos, Spende willkommen!

Anmeldung: keine



Familien-Workshop

Insekten - Klein, aber oho!

Zu klein, zu flink, zu viele? Insekten begegnen uns überall und doch kennen wir sie kaum. In diesem 4 - stündigen Workshop lernen wir unsere kleinen Nachbarn endlich näher kennen. Wir erfahren Wissenswertes über Gestalt, Fähigkeiten, Vielfalt, Verhalten und die ökologische Bedeutung von Insekten. Dabei lassen uns Lupe, Binokular und die großen Insektenmodelle im Museum eintauchen in ihre faszinierende Welt. Wir bauen uns einen "Insekten-Ansauger" zum schonenden Fangen und Beobachten der Tiere und begeben uns gemeinsam zum Grünen Haus an der Sparrenburg, wo wir im Garten auf Expedition gehen. Abschließend helfen wir unseren "neuen alten Freunden" mit dem Bau einer kleiner Nist- und Überwinterungshilfe für Balkon und Garten.

 

Bitte mitbringen: Pausenverpflegung (Picknick), wetterfeste Kleidung und ein kleines Glas mit Schraubdeckel (z.B. Marmeladenglas)

Leitung: Ingo Höpfner

 

Sonntag, 10. Juni

 

Uhrzeit: 10.00 - 14.00

Alter: Familien/ Kinder ab 7 J.

Treffpunkt:  Museum

Kosten: 14 € pro Person

Anmeldung: erforderlich



Vortrag

Wie ein Kind die Welt begreift: Entwicklung der Sinnessysteme

Eine Veranstaltung des namu Fördervereins aus der Vortragsreihe „Ökosystem Erde – Chancen und Gefahren“ in Kooperation mit der Volkshochschule Bielefeld.

In den ersten Monaten und Jahren ihres Lebens müssen Säuglinge und Kinder gewaltige Entwicklungsaufgaben bewältigen. Sie lernen, ihre Umgebung mithilfe ihrer fünf Sinne wahrzunehmen, diese ganz unterschiedlichen Sinnes eindrücke miteinander zu kombinieren und sich auf diese Weise in der Welt zurecht zu finden.

Die Entwicklung dieser Prozesse und ihr Zusammenhang mit der Entwicklung des Gehirns sind Thema des Vortrages.

 

Referentin: Dr. Boukje Habets, Universität Bielefeld, Leiterin des Kinderlabors Bhoch3 der Abteilung Biopsychologie & Kognitive Neurowissenschaften

 

 

Donnerstag, 14. Juni

 

Uhrzeit: 19.00 - 20.30

Treffpunkt:  Murnau Saal, Volkshochschule Bielefeld, Ravensberger Park 1, 33607 Bielefeld

Kosten: Spende willkommen!

Anmeldung: keine



Familien-Workshop

Fledermäuse LIVE

Ausgerüstet mit einem Bat-Detector gehen wir auf Expedition rund um die Burg und beobachten unsere flinken Mitbürger beim Abendessen! Zuvor aber gibt es ein buntes Einstimmungsprogramm: Hier lernen Groß und Klein in einer interaktiven Einführung unsere Fledermäuse kennen und tauschen bereits vorhandenes Expertenwissen aus. Wie funktioniert eigentlich "Sehen mit den Ohren"? Um das zu erfahren, schlüpfen wir selbst einmal in die Rolle des kleinen Jägers. Die echten Fledermäuse können wir leider nicht mitnehmen - aber dafür wird in gemütlicher Runde eine eigene (fast) echte Fledermaus gebastelt.

 

Bitte mitbringen: Abendbrot und angemessene Kleidung

Leitung: Ingo Höpfner

 

Freitag, 15. Juni

 

Uhrzeit: 19.45 - 22.45

Alter: Familien/ Kinder ab 8 J.

Treffpunkt: Grünes Haus       

Kosten: 12 € pro Person

Anmeldung: erforderlich 



Workshop

Seifenblasen - Fliegende Träume

Seifenblasen haben nicht zuletzt aufgrund ihrer Formen und Farbvielfalt etwas Zauberhaftes an sich und finden unter anderem Anwendung in Mathematik, Architektur und Kunst. In diesem Kurs wollen wir mit einfachen Experimenten den Geheimnissen der Seifenblasen auf den Grund gehen und in einer Kreativaktion fantasievolle  Kunstwerke  gestalten.

Leitung: Sören Niemann

 

 

Samstag, 16. Juni

 

Uhrzeit: 14.30 - 16.30

Alter: 7 - 10 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10 €

Anmeldung: erforderlich  



Familien-Workshop

Insekten - suchen & bestimmen

Insekten leben zahlreich, meist "unsichtbar", in unserer unmittelbaren Umgebung. In diesem Kurs wollen wir den Krabblern rund ums Grüne Haus nachspüren. Nachdem wir Körperbau und Merkmale unter dem Mikroskop betrachtet haben, lernen wir Methoden und Instrumente der Insekten-Forscher kennen und machen uns respektvoll auf die Suche. Anhand geeigneter Literatur versuchen wir die Tiere zu bestimmen und legen ein kleines Forscherbuch an.

Zum Abschluss gehen wir gemeinsam vom Grünen Haus ins Museum und schauen uns die großen Insektenmodelle der Sonderausstellung "Kleine Tiere ganz GROSS" an.

Leitung: Sören Niemann

 

Sonntag, 17. Juni

 

Uhrzeit: 10.00 - 13.00 

Alter: Familien/ Kinder ab 6 J.

Treffpunkt: Grünes Haus

Kosten: 13 € pro Person

Anmeldung: erforderlich



Foto: teutolab Uni Bielefeld

Workshop

Naturwissenschaftliches Experimentieren

Studierende der Uni Bielefeld zeigen Schulkindern auf spielerische Art und Weise Alltagsphänomene und erklären dabei die physikalischen und chemischen Hintergründe. Um den Phänomenen auf den Grund zu gehen, werden verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die Kinder eigenständig experimentieren können. 

Leitung: Maresa Bartscher und Almut Matthewes

 

Samstag, 23. Juni

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00 

Alter: 8 - 12 Jahre

Treffpunkt: Museum     

Kosten: 10 € 

Anmeldung: erforderlich