Veranstaltungen im November


Grünes Haus

2-Termine Herbstferien-Workshop

Ferienwerkstatt– Bauen und Basteln mit Naturmaterialien

Ob Schönes oder Nützliches - mit Naturmaterialien lassen sich die verschiedensten Dinge herstellen. Zwei Tage lang werden wir bauen, basteln, schnitzen und malen - von kleinen Skulpturen aus Holz, Blättern und Co. über Musikinstrumente bis hin zu selbstgemachter Zeichenkohle. Dabei entdecken wir, was schon unsere frühen Vorfahren wussten: Unsere Natur bietet mehr Auswahl als jeder Bastelladen!

Leitung: Ingo Höpfner, Maria Zander

 

 

 

Donnerstag, 02. November

Freitag, 03. November

 

Uhrzeit: 9.00 - 13.00

Alter: 8 - 11 Jahre

Treffpunkt: Grünes Haus an der Sparrenburg

Kosten: 40 € + 5 € Material/Kind

Anmeldung: erforderlich

 



Herbstferien-Workshop

Naturwissenschaftliches Experimentieren

Studierende der Uni Bielefeld zeigen Schulkindern auf spielerische Art und Weise Alltagsphänomene und erklären dabei die physikalischen und chemischen Hintergründe. Um den Phänomenen auf den Grund zu gehen, werden verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die Kinder eigenständig experimentieren können. 

Leitung: Maresa Bartscher, Almut Matthewes

 

 

 

Samstag, 04. November

 

Uhrzeit: 10.30 - 12.30

Alter: 8 - 12 Jahre

Treffpunkt: Museum

Veranstaltungsort: Verwaltung

Kosten: 9 € pro Person

Anmeldung: erforderlich

 



Familien - Eröffnungsfest

Achtung Hochspannung!

Experimente und Entdeckungen vom Blitz zum Motor! 

 

Experimentieren und Staunen! Das Naturkunde-Museum lädt zu einem abwechslungsreichen Eröffnungsfest ein!

 

Sonntag, 05. November

 

Uhrzeit: 14.00 - 17.00

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2 € pro Person

Anmeldung: keine  



Öffentliche Beratungsstunde

Fossilien, Gesteine & Minerale

Zu dieser Beratungsstunde können gesammelte Fossilien, Minerale und Gesteine zum Bestimmen mitgebracht werden.

Die Veranstaltung wird kostenlos angeboten, Spenden sind willkommen!

Leitung: Dr. Mark Keiter; Mihail Dmitriev

 

Mittwoch, 08. November

 

Uhrzeit: 16.00 - 17.00

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: kostenlos

Anmeldung: keine  



Bild: Haus der kleinen Forscher

4- Termine Kurs

Wir experimentieren - mit Elektrizität!

Mittwoch, 08., 15., 22. und 29. November

Experimente, die Ihre Kinder zum Staunen bringen! Mit einfachen Versuchen und Beispielen aus dem Alltag lernen kleine neugierige Forscherinnen und Forscher im Alter von 5 – 7 Jahren spielerisch verschiedene Themen aus den Naturwissenschaften kennen. Anknüpfend an die Sonderausstellung „Achtung Hochspannung!“ beschäftigt sich die Gruppe in diesem 4-Termine Workshop mit dem Thema Elektrizität.

Leitung: Ingo Höpfner

  

Beginn

Mittwoch, 08. November

 

Uhrzeit: 15.30 - 16.30

Alter: 5 - 7 Jahre

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 24 €/ 4 Termine

Gruppengröße: max. 6 Kinder

Anmeldung: erforderlich

 

ausgebucht



Führung für eine feste Gruppe

Insekten am Vormittag

Suchen Sie für Ihre Literaturgruppe oder für Ihre Geburtstagsgäste eine gemeinsame Aktion in einer neuen Umgebung? Dann bieten wir Ihnen eine exklusive Führung durch die kleine Insekten-Ausstellung „Kleine Tiere ganz GROSS“ mit außergewöhnlichen Geschichten zu den kleinen Krabbeltieren.

Leitung: Sabine Palm 

 

Weitere Termine auf Anfrage!  

 

Freitag, 10. November

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.00

Alter: Erwachsene

Treffpunkt: Museum

Kosten: 30 € /Gruppe + Eintritt

Anmeldung: erforderlich

 



Mit Oma und Opa ins namu - Workshop

Was krabbelt denn da?

Stubenfliege, Mücke oder Maikäfer - in der Natur kriecht und krabbelt und wimmelt es nur so vor sich hin. Im Winter machen sich diese Insekten rar, aber schon im Frühling fängt das Krabbeln und Fliegen an. Insekten sind ziemlich klein. Um sie besser sehen zu können, benutzen wir für die Beobachtung und für die Bestimmung das Binokular, die Lupe und Insektenpräparate des namu.

Eine Rallye durch das Museum mit Quizfragen und Aufgaben führt Großeltern und Kindern ab 7 Jahren zu den  vielfach vergrößerten Insektenmodellen der Ausstellung „Kleine Tiere ganz GROSS“. Mal schauen, wer am Ende Experte oder Expertin für Insekten ist. 

Eigene Insektenfunde dürfen gern zur näheren Betrachtung mitgebracht werden. Bitte keine lebenden Tiere!

Leitung: Ingo Höpfner   

 

Samstag, 11. November

 

Uhrzeit: 11.00 - 13.00

Alter: Großeltern/ Enkel ab 7 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 9 € pro Person

Anmeldung: erforderlich



Workshop

Fressen und gefressen werden - Die Welt im Glas

Um zu verstehen, was ein Ökosystem ist und wie es funktioniert, schlüpfen wir selbst in die Rolle von Räuber, Beute und Co. Spielerisch entdecken wir, dass in einem ökologischen Kreislauf jede Pflanze und jedes Tier einen ganz bestimmten "Job" hat, und wie alle zusammen "arbeiten". Wir erfahren, was wir selbst tun können, um Ökosysteme zu schützen und erschaffen ein kleines Ökosystem im Einmachglas zum Mitnehmen.

Leitung: Ingo Höpfner   

 

Samstag, 11. November

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.00

Alter: Kinder ab 8 Jahren

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 10 € pro Person

Bitte mitbringen: großes Einmachglas, z.B. Gurkenglas.

Anmeldung: erforderlich

 



Workshop

namu Sonntagskinder

Der Wal: Einmal im Monat haben Kinder im Alter von 4 – 7 Jahren im Naturkunde-Museum die Gelegenheit, ein Tier der Dauerausstellung besser kennenzulernen. Mit Spielen sowie Mal- und Bastelaktionen wird an diesem Sonntag die Lebensweise von Walen  erforscht. Mach doch einfach mit!

Leitung: Cordula Großekathöfer

 

 

Sonntag, 12. November

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30

Alter: 4 - 7 Jahre

Treffpunkt: Museum

Kosten: 5 € pro Person

Anmeldung: erforderlich 

 

ausgebucht



Sonntagsführung

Achtung Hochspannung!

Das Naturkunde-Museum lädt zu einer Führung durch die Sonderausstellung „Achtung Hochspannung!“ mit vielen Live-Experimenten ein. Die Ausstellung beleuchtet das Verhältnis von Mensch und Elektrizität von der Antike bis heute. Vom ehrfurchtgebietenden Wetterphänomen des Blitzes zu einer fest in unser Leben integrierten Energiequelle, von der Entdeckung der statischen Elektrizität bis zur Entwicklung der ersten Generatoren

Leitung: Ole Heimbeck 

 

Sonntag, 12. November

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.00

Alter: Erwachsene

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2 € pro Person + Eintritt

Anmeldung: keine



6- Termine Kurs      

Bis ins Detail: Naturstudien im namu

Mittwoch, 15., 22., 29. November und 06., 13., 20. Dezember 2017

Ab dem 15. November bietet sich Erwachsenen wieder die Möglichkeit Tiere, Fossilien, Gesteine oder andere naturkundliche Objekte aus den Sammlungen des Naturkunde-Museums genau zu studieren und zu zeichnen. Die Teilnehmenden können so die eigenen Fähigkeiten im Zeichnen verbessern, auffrischen oder gezielt bestimmte Präparate zeichnen.

Leitung: Dipl.-Des. Imke Brunzema  

Beginn 

Mittwoch, 15. November

 

Uhrzeit: 10.00 - 12.00

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 45 €/ 6 Termine

Anmeldung: erforderlich

 



Vortrag

Warum verschwinden die Insekten? - Fakten und Hintergründe 

Eine Veranstaltung des namu Fördervereins aus der Vortragsreihe „Ökosystem Erde – Chancen und Gefahren“ in Kooperation mit der Volkshochschule Bielefeld.                       

 

Sie sind der Inbegriff des Sommers: über Blüten gaukelnde Tagfalter. Doch sie werden immer weniger. Anhand von anschaulichen Beispielen und untermauert mit zahlreichen Bildern erläutert der Insektenforscher Prof. Thomas Schmitt, wie stark die Rückgänge seit Mitte des 19. Jahrhunderts sind. Aus diesen Daten lassen sich Muster des Aussterbens ableiten, die eine Erforschung der Gründe erlaubt. Diese sind komplex, hängen aber weitgehend mit Zerstörung und Verinselung von Biotopen im Zuge der Intensivierung oder Aufgabe von Landwirtschaft, Luftstickstoffimmissionen und dem Klimawandel zusammen. Referent: Prof. Dr. Thomas Schmitt/ Direktor, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut, Müncheberg                                                                                                                 

 

Veranstaltungsort: Murnau Saal, Volkshochschule Bielefeld, Ravensberger Park 1, 33607 Bielefeld                                                                

 

 

Donnerstag, 16. November

 

Uhrzeit: 19.00 - 20.30

Treffpunkt: VHS, Murnausaal

Kosten: Eintritt frei! Spende willkommen!

Anmeldung: keine

 



Familien-Workshop

Schalter, Spannung, Schutzkontakt – Elektrizität erleben!

Kaum etwas in unserem Alltag ist so selbstverständlich wie die Nutzung elektrischer Energie – doch das war nicht immer so: Noch vor 200 Jahren lebten die Menschen ganz ohne Strom. Gemeinsam erkunden wir die Sonderausstellung „Achtung Hochspannung!“ und machen dabei eine Zeitreise durch die Geschichte der Elektrizität. Bei einer Vielzahl von buchstäblich spannenden Mitmach-Experimenten entdecken wir, was hinter den Schaltern und Reglern steckt, die wir tagtäglich benutzen. Wir gehen der Frage nach, wie der Strom „in die Steckdose kommt“, und welche Möglichkeiten der Stromerzeugung es heute und in Zukunft geben wird. Nach unserer Entdeckungstour werden wir selbst zu Ingenieurinnen und Ingenieuren und bauen uns einen kleinen Solar-Motor zum mit nach Hause nehmen. Dazu entwickeln und gestalten wir verschiedene drehbare Objekte, die durch Solarenergie in Bewegung versetzt werden.

Leitung: Ingo Höpfner 

 

Samstag, 18. November

 

Uhrzeit: 14.00 - 16.30

Alter: Familien/ Kinder ab 8 J.

Treffpunkt: Museum

Veranstaltungsort: Museum und Verwaltung

Kosten: 13 € pro Person + 6,50 € pro Solarmotor 

Anmeldung: erforderlich



Familienführung

Sonderausstellung: Kleine Tiere ganz GROSS

Sie sind überall und wirken doch wie Wesen aus einer anderen Welt! Ausgestattet mit Fähigkeiten wie Superhelden sind Insekten an beinahe jeden Lebensraum der Erde angepasst. Ihre Vielfalt ist schier atemberaubend –obwohl der größte Teil der Arten bisher noch unentdeckt ist.

In der Sonderausstellung wird Kleines ganz GROSS und so erhalten wir Einblick in das Leben der Winzlinge mit den sechs Beinen. Wir tauchen ein in ihre Mini-Welt, staunen und lösen gemeinsam krabbelige Quizfragen. Ein selbstgemachter Grashüpfer zum Mitnehmen darf dabei nicht fehlen.

Leitung: Ingo Höpfner  

 

Sonntag, 19. November

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30

Alter: Familien/ Kinder ab 7 J.

Treffpunkt: Museum

Kosten: 2 € pro Pers. + Eintritt    

Anmeldung: erforderlich



Mit Oma und Opa ins namu - Workshop

WOW! Im Geostollen unterwegs

Das Naturkunde-Museum lädt zu einer Einführung in die geologische Ausstellung ein. Die Veranstaltung wirft auf spannende Art und Weise einen Blick in die geologische „Unterwelt“. Gemeinsam werden naturwissenschaftliche Zusammenhänge spielerisch erfahren und untersucht. Im Kreativteil wird ein Ammoniten-Abdruck aus Gips hergestellt.

 

Großeltern und Enkel sind ein starkes Team. Schenken Sie Ihren Enkelkindern Zeit – wir bereiten Ihnen interessante gemeinsame Stunden im namu!

Leitung: Ingo Höpfner 

 

Sonntag, 19. November

 

Uhrzeit: 14.30 - 16.30

Alter: Großeltern/ Enkel ab 6 J.

Treffpunkt: Museum

Veranstaltungsorte: Museum und Verwaltung

Kosten: 9 € pro Person    

Anmeldung: erforderlich



Zeichen-Workshop

Ein Tag - Ein Tier 

Gesehen werden im Naturkunde-Museum die Tierpräparate aus den Sammlungen meistens nicht. Das namu aber macht diesen wichtigen Teil einem jeden Zeichnenden im Museum zugänglich: angefangen von einer großen Anzahl meist heimischer Vögel über Käfer, Schmetterlinge, Schnecken und Muscheln bis hin zu einer Reihe kleiner Säugetiere. So gesehen schon eine kleine Besonderheit.

 

Sehen, besonders genaues Hinsehen ist Grundlage der Naturstudien. Das Angebot

„Ein Tag - Ein Tier“ wird speziell für geübtere Zeichner und Zeichnerinnen angeboten. 

Mitbringen:  Verpflegung; Kaffee/ Tee werden kostenlos serviert!                                     

Leitung: Dipl.-Des. Imke Brunzema  

 

Samstag, 25. November

 

Uhrzeit: 10.00 - 16.30

Alter: Erwachsene

Treffpunkt: Verwaltung

Kosten: 45 € pro Person    

Anmeldung: erforderlich 

bis Mittwochmittag, 22.11.17



Familienführung

Achtung Hochspannung!

Warum geht das Licht an, wenn wir den Schalter drücken? Wie macht man aus elektrischem Strom Wärme? Und warum dreht sich der Ventilator? Diese und weitere Fragen stellen wir uns auf unserer Entdeckungsreise durch die Sonderausstellung „Achtung Hochspannung!“ Mit verschiedenen Experimenten tauchen wir ein in die Welt der Elektronen, lernen Alltägliches besser zu verstehen und entdecken die Geschichte der Elektrizität von ihren Anfängen vor 200 Jahren bis heute. 

Leitung: Ingo Höpfner

 

 

Sonntag, 26. November

 

Uhrzeit: 11.00 - 12.30

Alter: Erwachsene mit Kindern ab 8 Jahren

Treffpunkt: Museum

Kosten: 3 € pro Person + Eintritt 

Anmeldung: erforderlich